Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

Einführende Worte beim Festgottesdienst aus Anlaß der 50-Jahr-Feier der Superiorenkonferenz (28. April 2009, Stiftskirche Klosterneuburg)


(Es gilt das gesprochene Wort.)


Wir feiern miteinander Eucharistie, um Gott zu loben und zu preisen und ihm für die vergangenen 50 Jahre des Bestehens der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs zu danken. Ich fühle mich in diesem geschichtlich bedeutenden Augenblick mit Euch allen in brüderlicher Liebe verbunden und freue mich, mit Euch dem Herrn zu danken und für Euch dieses heilige Meßopfer darbringen und dabei auch ganz besonders für Eure persönlichen Anliegen und die Eurer Ordensgemeinschaften zu beten.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Vorsitzenden der Superiorenkonferenz, Propst Mag. Maximilian Fürnsinn CanReg, für die liebe Einladung, an dieser Jubiläumsfeier teilzunehmen und ich bin dabei auch sehr berührt von der hohen Ehre, die mir zuteil wird, heute dieser feierlichen Eucharistiefeier vorzustehen. Ebenso herzlich danke ich dem Hausherrn und Gastgeber, Herrn Generalabt Propst Bernhard Backovsky CanReg, der uns alle hier in Klosterneuburg so mitbrüderlich aufnimmt.

Dank der mir verliehenen Privilegien darf ich Euch allen, die Ihr hier im Stift Klosterneuburg anwesend seid, im Namen und Auftrag des Heiligen Vaters Papst Benedikt XVI., ganz besonders herzliche Grüße und Segenswünsche zum Goldenen Jubiläum der Superiorenkonferenz übermitteln. In diesem feierlichen Augenblick sind wir in besonderer Weise mit Papst Benedikt XVI. durch das unzertrennliche Band der Einheit und der Liebe verbunden. Sein Gebet, das er uns versprochen hat, und sein Segen, den Er uns gibt, stärken immer wieder neu unseren Glauben und geben uns Mut, hier und heute den wahren und einzig richtigen Weg zu gehen, den Weg der Nachfolge Jesu. Es ist der Weg, der allein zum wahren Glück führt.

Unsere Berufung und Aufgabe ist es, für den Herrn Zeugnis abzulegen und ihn in unserer Zeit gegenwärtig zu machen. Dabei wissen wir uns eingebunden in eine große Tradition und sind uns voller Dankbarkeit bewußt, daß seit vielen Jahrhunderten die Ordensgemeinschaften und die Klöster in Österreich dem Glauben die Wege bereitet haben. Auch wir sind wie Johannes gesandt, Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen" (Joh 1, 6-7). Wir sollen und dürfen prophetische Zeichen der Anwesenheit Gottes sein.

Liebe Mitbrüder im Priesteramt! Liebe Herren Äbte und Höhere Ordensobere in Österreich! Vor 50 Jahren wurde Eure Superiorenkonferenz gegründet. Vieles hat sich seither verändert und neue Herausforderungen sind hinzugekommen. Der Auftrag des auferstandenen Herrn aber, der ist gleich geblieben: Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe" (Mt 28, 19-20).

Für die nächsten 50 Jahre möchte ich Euch mit allen meinen guten Wünschen ein Wort des Heiligen Augustinus mit auf den Weg geben: ..si vultis vivere de Spiritu Sancto, tenete caritatem, amate veritatem, desiderate unitatem, ut perveniatis ad aeternitatem" (S. Augustinus, Serm. 267,4; PL 38, 1229).

>>Zur Bildergalerie

( Festgottesdienst in der Stiftskirche Klosterneuburg aus Anlaß der 50-Jahr-Feier der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs - Klosterneuburg, 28. April 2009
Einführende Worte des Hauptzelebranten Erzbischof Dr. Peter Stephan Zurbriggen, Apostolischer Nuntius in Österreich)